Wohnhaus Ostaraweg

Instandsetzung und Modernisierung des Wohnhauses und Errichtung eines Anbaus

Leistungsphasen 1-8

Das Bauvorhaben Ostaraweg 32 liegt in der Stadtrandsiedlung Malchow, einem Siedlungsbereich, der zwischen 1936 und 1939 erschlossen wurde. Die Siedlung ist geprägt von kleinen Typenhäusern mit Kleintierställen und großem Garten zur Selbstversorgung. Zum Erhalt des Charakters der Siedlung wurde eine weitreichende Gestaltungssatzung erlassen. Im Rahmen dieser Satzung erfolgte der Umbau und die Sanierung des Siedlungshauses mit anschließendem Neubau.

Das straßenseitige Haupthaus wurde entkernt und ein neuer Grundriss angelegt. Entsprechend der Bestandssituation entstanden hier kleine Räume. Im Kontrast dazu befindet sich im Neubau ein sehr großzügiger Raum, der die Funktion des Miteinanders kombiniert. An die offene Küche grenzt der Essbereich an, der wiederum in den Wohnbereich übergeht. Eine große Glasfront zum Garten verlängert den Raum in den grünen Außenbereich.