Bausubstanzuntersuchungen

Bautechnische Endoskopie


Tätigkeitsbeschreibung

Die Firma Bautechnische Endoskopie Berlin BEB ist ein Dienstleistungsunternehmen, welches vorrangig in der gutachterlichen Bewertung historischer Bausubstanz tätig ist. Durch das von Klaus Meyer-Rogge entwickelte, zerstörungsarme BEB-Endoskopieverfahren zur Bestimmung des Zustandes verdeckter
Konstruktionsteile in Altbauten - hier vorrangig konstruktive Holzsubstanz - ist es möglich geworden, den Sanierungsbedarf frühzeitig zu quantifizieren und Sicherheit in der Kostenkalkulation zu erreichen.

Das zerstörungsarme Untersuchungsverfahren wird vorzugsweise in bewohnten Altbauwohnungen und historisch wertvollen Gebäuden durchgeführt.
Eine weitere Spezialanwendung der Endoskopie ist die Klärung konstruktiver Gegebenheiten in nicht einsehbaren Hohlräumen, z.B. die endoskopische Überprüfung von Wand- und Deckenaufbauten.

Zur Bestimmung der Mauerwerksfeuchte in Altbauten wenden wir die CM-Methode an.

Aus der zuvor beschriebenen Tätigkeit hat sich ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit entwickelt:
die behutsame Restaurierung historisch wertvoller, denkmalgeschützter Gebäude.

Hier können wir die als Architekt erworbenen Kenntnisse von planerischen und baukonstruktiven Zusammenhängen, Kenntnisse über
Bauweisen aus den zurückliegenden Jahrhunderten und die umfangreichen Erfahrungen aus der zerstörungsarmen Untersuchungstechnik
vernetzen mit dem Ziel, kostengünstige und einem Denkmal angemessene Rekonstruktionsstrategien zu entwickeln und durchzuführen.


Leistungsnachweis

Bautechnische Endoskopie BEB
Seit 1973 wurden ca. 30.000 Wohnungen in Altbauten und historisch wertvollen Gebäuden untersucht und in Gutachten dokumentiert.